Wieder zu Hause

Der Finaltag - diese Jahr noch ohne Stolberger Beteiligung

Nach einer nicht nur für die Betreuer zu kurzen Nacht heißt es für die B-Jugend, um 6.00h aufzustehen, um das Viertelfinale um 8.30h rechtzeitig zu erreichen. OV Helsingborg aus Schweden gilt es zu schlagen. In diesem Spiel sind die Rollen klar verteilt. Die Underdogs aus Stolberg sind von Anfang an chancenlos. Zuviele vergebene Chancen lassen die Mannschaft in Rückstand geraten. Der Vorsprung fällt nur aufgrund eines gut aufgelegten Torhüters nicht höher aus. Aber die Reserven unserer Spieler sind leider aufgebraucht, so dass sie nicht mehr gegenhalten können. Mit dieser Niederlage können sie gut leben. Alle Mannschaften haben sich beim Partillecup sehr gut geschlagen.Gegen extrem mit Harz spielende Gegner aus Skandinavien, die zudem mit Fußballschuhen ausgestattet sind ist es schwierig zu gewinnen. Unabhängig vom sportlichen Erfolg ist die Fahrt für alle ein tolles Gemeinschaftserlebnis, das gerne wiederholt werden kann. Man konnte sehen, wie in einer Woche Mannschaften zusammen wachsen und mannschaftsübergreifend neue Freundschaften entstehen. Insbesondere unsere weibliche B-Jugendspielgemeinschaft aus Würselener und Stolberger Spielerinnen hat sich sehr gut bewährt. Solche  Jugendfahrten sollten deshalb zu einem festen Bestandteil des (Jugend)-Vereinslebens gehören. Danke allen, die uns die Fahrt ermöglicht haben! Es war eine gute Investition in unsere Jugend, die sich auszahlt! Danke an die Schulen, insbesondere auch an das Ritzefeld-Gymnasium, das unsere Blogs auf seiner Homepage veröffentlicht hat. ( Dort unter „Ereignisse“ nachzulesen).

Johanna Farkas
Partille

Und die Mädchen können doch siegen - die Play-offs beginnen

Der Freitag startet mit den Play-offs und dem ersten Sieg unserer Mädchen gegen die brasilianische Mannschaft Pueri Domus. Auch die A und C-Jugend wollen dem nicht nachstehen. Sie müssen aber dem Kräfteverschleiß und dem Spielermangel aufgrund von Blessuren Tribut zollen und sich den Mannschaften aus Schweden geschlagen geben. Nun ruhen alle Hoffnungen auf der B-Jugend. Und sie werden nicht enttäuscht. Im mittäglichen Spiel gegen Recreio da Juventude lassen sie dem Gegner keine Chance und sichern sich so den Einzug ins Achtelfinale. Nach dem gemeinsamen Mittagessen geht es weiter. Aufgrund von Stau und Baustelle ist die Straßenbahnfahrt vorzeitig beendet, und der letzte Kilometer muss laufend absolviert werden, um gerade noch rechtzeitig zum Anpfiff am Mittelkreis zu stehen. Die Mannschaft ist hochmotiviert und bietet ihren Fans aus den anderen Vereinsmannschaften ein tolles Spiel. Gelungene Spielzüge und Einzelaktionen gegen Skjern Handbold aus Dänemark, einer Handballakademie, führen zu einem ungefährdeten Sieg und dem Einzug ins Viertelfinale. Um sich neue Inspirationen zu holen, endet der  Abend im Scandinavium, wo sich die weiblichen A-Jugendmannschaften aus Ungarn und Frankreich im Finale der Europameisterschaften gegenüber stehen. Das Spiel endet nach einer packenden Verlängerung mit einem Sieg der Ungarn. Nach Spielende lassen es sich die Spielerinnen aus Ungarn nicht nehmen, sich mit erfolgreichen Stolberger Handballern fotografieren zu lassen. Ein mehr als versöhnlicher Abschluss des Tages.

Die Mädels
Partille

C-Jugend beendet Pechsträhne, muß sich aber den Altstars geschlagen geben

Der dritte Tag endet mit Licht und Schatten. Die C-Jugend kommt in die Erfolgsspur und gewinnt ihre Spiele gegen die Mannschaften aus dem belgischen Gent und Norweger aus Björndal. Auch die männliche B-Jugend setzt sich gegen Spanier aus Granollers durch. Leider bleiben die Mädchen und die A-Jugend sieglos gegen starke Mannschaften aus Schweden und Norwegen. Nach der Erholung am Meer folgte das Highlight des Tages: ein internes Kräftemessen untereinander und gegen die gemischte Betreuermannschaft. Das Spiel der C-Jungs gg. Die B-Mädchen endete mit einem knappen Sieg der Jungs. A gg. B entschied die A für sich. Die Altstars mussten sich der A geschlagen geben, die C-Jugend aber war ein dankbarer Gegner. Sie musste dem hohen Tempo der Altstars und ihrem Keeper Kevin Tribut zollen und sich deutlich geschlagen geben. Wegen fortgeschrittener Zeit wurden die weiteren Begegnungen nicht mehr angepfiffen.

Ein Spiel am Abend
Altstars

Licht und Schatten, oder wie man in Schweden Entschleunigung lernt

Der zweite Spieltag brachte der A-Jugend den ersten Sieg, ausgerechnet gegen unsere holländischen Nachbarn aus Geleen. Trotz starker Leistungen warten unsere Mädchen aus der B-Jugend und unsere männliche C-Jugend leider noch immer auf ihren ersten Sieg. Unsere männliche B-Jugend erreichte ein Unentschieden. Neben den sportlichen Leistungen gehören aber auch Begegnungen mit Jugendlichen aus anderen Ländern zu einer solchen Fahrt. So gehören nette Gespräche mit Schweden, die stolz auf ihre Deutschkenntnisse sind, ebenso dazu wie Fußballspiele mit Dänen, die mit uns in der Schule untergebracht sind. Auch Bummeln durch Göteborg erfreut sich großer Beliebtheit. Göteborg mit seinen knapp 600.000 Einwohnern ist eine schöne, offene Stadt, deren Bewohner von ihrer Mentalität den Rheinländern nahe kommen. Sie genießen ihr Leben in schönen Cafés oder Restaurants und feiern beim Public Viewing ihre Mannschaft. Die 1200 Jugendmannschaften, die die Stadt besuchen und ihre Ghetto-Blaster tatkräftig nutzen, werden wohlwollend betrachtet. So lassen sich auch wir von der guten Laune anstecken. ÖPNV ist gut ausgebaut, Wartezeiten auf Straßenbahnen sind kurz, so dass die Mannschaften sich an ihren unterschiedlichen Spielorten besuchen und gegenseitig anfeuern können. In ihrer freien Zeit konnten heute sogar zwei Mannschaften den Stadtstrand von Göteborg in Fiskebäck besuchen und ein Bad im Meer nehmen, um sich von ihren Blessuren zu kurieren.

Auch Strand ist schön

Die Spiele beginnen

Heute standen zum Start ins Turnier 5 Spiele auf dem Programm. Viermal Schweden und einmal Chile. Leider standen die Spiele unter keinem guten Stern. 0:4 im Vergleich. Dafür 1: 0 gegen Chile dank der männlichen B-Jugend. Nach dem sportlichen Teil begannen die Vorbereitungen auf das eigentliche Event des Tages, die Eröffnungsparty. Im Scandinavium feierten wir mit 15.000 Handballern und Fans. Leider heißt es auch morgen wieder früh aufstehen – die ersten Spiele beginnen um 9.00 Uhr, hoffentlich mit besseren Ergebnissen. Erkenntnis des Tages: Göteborg ist eine schöne Stadt ohne Hektik, die gut zu feiern weiß.

Opening ceremony

Partillecup in Schweden, das Abenteuer beginnt.

Am Sonntagabend sind wir mit 58 Spielerinnen und Spielern sowie 16 Betreuern zur inoffiziellen Jugendhandball-WM nach Göteborg/Schweden gestartet. Nach 18-stündiger Busfahrt über Stoerebelt und Oeresund sind wir am heutigen Nachmittag in unserem Quartier, einer Grundschule in einem Vorort von Göteborg, angekommen. Leergeräumte Klassenzimmer dienen uns als Übernachtungsstätten. Die Unterkunft teilen wir uns mit einem dänischen Verein, der mit acht Jugendmannschaften angereist ist. Nach dem Abendessen in einer zwei Tramstationen entfernten Schulmensa steht jetzt das gemeinsame Fußballspiel mit den Dänen an. Allzulange wird dies aber nicht dauern, da morgen ab 8.30 Uhr die Vorrundenspiele beginnen. Die Mannschaften des Stolberger SV wollen sich schließlich bei ihrer ersten Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Turnier von ihrer besten Seite zeigen. In diesem Jahr haben wieder fast 1200 Mannschaften aus 50 Ländern gemeldet. An dieser Stelle wollen wir allen Eltern, Sponsoren und den beteiligten Schulen danken, dass sie uns die Teilnahme an diesem außergewöhnlichen Turnier ermöglicht haben.

SSV on Tour
therapierbarAKTUELL Lohnsteuerhilfeverein Partyservice BeckerEWV Wein und Leben

Ergebnisse

Herren 1

HSG Siebengebirge II

0

Stolberger SV

0

Herren 1

HSG Refrath/Hand

33

SSV He1

21

Herren 2

Stolberger SV II

0

HC Weiden 2018 IV

0

HSG Münsterbachtal mA

HSG Münsterbachtal

0

SSV Overath

0

HSG Münsterbachtal mA

HSG mA

28

BTB Aachen

32

mB-Jugend

HC Gelpe/Strombach

0

Stolberger SV

0

mC1-Jugend

HSG Merkstein

19

Stolberger SV

34

mC2-Jugend

Jülicher TV

30

Stolberger SV II

12

mD-Jugend

Stolberger SV

0

TV Roetgen

0

wD-Jugend

Stolberger SV

0

HSG Merkstein

0

mE2-Jugend

Borussia Brand

Stolberger SV II

Kommende Spiele

13.03.2021

17:45

SSV He2

Gürzeniche.

20:00

SSV He1

HSG Merkst.

14.03.2021

13:00

HSG mA

TuS 82.

Termin offen

Termin offen

SSV mB

Eschweiler.

Termin offen

SSV mB

CVJM Oberw.

Termin offen

SSV mB

HSG Sieben.

Termin offen

HC Weiden .

SSV mB

Termin offen

SSV mC1

SG GFC Dür.

Termin offen

SSV mC1

SV Eilendo.

Termin offen

ASV SR Aac.

SSV mC1

Termin offen

SG GFC Dür.

SSV mC1

Termin offen

BTB Aachen.

SSV mC1

Termin offen

SSV mC1

HSG Merkst.

Termin offen

SV Eilendo.

SSV mC1

Termin offen

SSV mC1

ASV SR Aac.

Termin offen

SSV mC1

Eschweiler.

Termin offen

Jülicher T.

SSV mC2

Termin offen

SSV mC2

Jülicher T.

Termin offen

TV Scherbe.

SSV mC2

Termin offen

Eschweiler.

SSV mC2

Termin offen

JSG Birk/G.

SSV mC2

Termin offen

SSV mC2

Eschweiler.

Termin offen

SSV mC2

JSG Birk/G.

Termin offen

SSV mC2

TV Scherbe.

Termin offen

SSV mD

VfL Barden.

Termin offen

SSV mD

SG GFC Dür.

Termin offen

BTB Aachen.

SSV mD

Termin offen

Jülicher T.

SSV mD

Termin offen

TV Roetgen.

SSV mD

Termin offen

SSV wD

BTB Aachen.

Termin offen

SSV wD

SV Eilendo.

Termin offen

HC Eynatte.

SSV wD

Termin offen

HSG Merkst.

SSV wD

Termin offen

VfL Barden.

SSV wD

Termin offen

SSV wD

Jülicher T.

Termin offen

SV Eilendo.

SSV wD

Termin offen

SSV wD

HC Eynatte.

Termin offen

Jülicher T.

SSV wD

Termin offen

Eschweiler.

SSV wD

Termin offen

SSV mE2

HSG Merkst.

Termin offen

SSV mE2

VfR Übach-.

Termin offen

SSV mE2

Borussia B.

Termin offen

HC Eynatte.

SSV mE2

Termin offen

SSV mE2

Eschweiler.

Login

Besucher

Jetzt Online: 7

Heute Online: 326

Gestern Online: 653

Diesen Monat: 5798

Letzter Monat: 17812

Total: 1195195